Wilde Natur in den Gemeinden

Startschuss für „Natur in der Gemeinde“. Bei strahlendem Frühherbstwetter präsentierte Landesrätin Maria Hutter kürzlich den nächsten Aktionsteil des Erfolgsformats „Natur in Salzburg“. Dabei werden Flächen in den Orten naturnah begrünt, um die Artenvielfalt zu fördern. Die Premiere feierte Obertrum am See.

Die Pressemitteilung finden Sie HIER.

Salzburg wird "Natur im Garten" - Partner

Die Umweltbewegung „Natur im Garten“ wächst weiter. Vor wenigen Tagen hat sich das Bundesland Salzburg der 1999 in Niederösterreich gegründeten Initiative angeschlossen. Damit ist „Natur im Garten“ in ganz Österreich vertreten. „Uns verbindet die Leidenschaft, die Artenvielfalt zu fördern. Und da ist es ganz egal, ob man einen Garten, eine Terrasse oder einen Balkon hat. Natur hat immer Platz“, so Landesrat Martin Eichtinger und die Salzburger Landesrätin Maria Hutter.

Den gesamten Artikel finden Sie HIER.

Salzburg verschreibt sich der "Natur im Garten"

Startschuss für die große Aktion „Natur im Garten“ des Landes Salzburg. Bei richtigem „Wachswetter“ stellte Landesrätin Maria Hutter am 31. August 2020, mit einigen Partnern vor, wie jeder von uns etwas für die Artenvielfalt tun kann. Je bunter das Leben, umso besser. „Durch zahlreiche Projekte motivieren wir gezielt für naturnahen und nutztierfreundlichen Gartenbau – von Privatpersonen bis hin zu Gemeinden ist jeder zum Mitmachen eingeladen. Salzburg soll wachsen und gedeihen und das möglichst vielfältig“, appelliert Landesrätin Hutter zum Mitmachen.

Die gesamte Presseaussendung finden Sie HIER.